Energiesparende Handys und ferngesteuerte Besen: Ausgezeichnete Erfindungen rund um den Mobilfunk bei "Jugend forscht"

Ein Motorradhelm, der im Falle eines Unfalls automatisch die nächstgelegene Rettungsstelle alarmiert, ein Handy, das nur dreimal im Jahr aufgeladen werden muss oder ein ferngesteuerter Besen, der beim Putzen hilft – nur einige Beispiele für originelle Erfindungen, die von März bis Mai 2010 mit dem Sonderpreis Mobilfunk ausgezeichnet wurden.

Stand: September 2013

Von innovativen Funktraktoren und intelligenten Schultaschen – innovative Mobilfunkerfindungen ausgezeichnet

Eine intelligente Schultasche, die ihren Besitzer an das Einpacken von Materialien erinnert, ein Handyprogramm zum Auffinden vermisster Personen und eine Fernsteuerung für Traktoren – diese originellen Erfindungen wurden 2009 mit dem Sonderpreis Mobilfunk ausgezeichnet. Insgesamt vergab die Jury den Preis zehn Mal auf Landesebene von "Jugend forscht".

Stand: September 2013

Mit dem Smartphone Geschichte erlebbar machen

"In Dortmund, wo der Strukturwandel immer noch in vollem Gange ist, wissen viele Jugendliche oft gar nicht mehr, welche Geschichte ihr eigener Stadtteil hat", so die 17jährige Chaima Amhaouach. Gemeinsam mit ihren Mitschülern am Dortmunder Gymnasium, Patrick Schaberg und Maximilian Brand, wollte die Schülerin etwas gegen das Vergessen tun.

Stand: Oktober 2013

Das Handy als "Black Box" bei Autounfällen

Die letzten Sekunden vor einem Unfall sind oft die entscheidenden: Wenn es zu einem Autounfall gekommen ist, dann zählen für die Rekonstruktion des Hergangs die Augenblicke, bevor es "krachte". Doch die menschliche Erinnerung ist selten genau genug.

Stand: März 2015

Wenn das Handy aufs Wort hört

"Ich habe mir immer schon gewünscht, dass es Geräte wie einen Haushaltsroboter oder ein Handy gibt, die praktisch aufs Wort gehorchen", erklärt die 17jährige Kerstin Saul.

Stand: August 2011

Eigenbau-Stratosphären-Sonde mit Mobilfunk sicher geortet

An einem selbstkonstruierten Heliumballon hängend schickten die beiden raumfahrtbegeisterten Abiturienten Marcel Frommelt und Michael Betzold eine Forschungskapsel mit einer Digitalkamera in die Stratosphäre.

Stand: Oktober 2013

Smartphone als multifunktionale Kamera-Fernsteuerung

Fotografie, insbesondere digitale Kameratechniken faszinieren den 19jährigen Rostocker Luca Zeug schon lange. "Dabei reizt es mich besonders, immer wieder neue Techniken wie die Panoramafotografie oder Aufnahmen im Gigapixel-Bereich auszuprobieren", erklärt er. Bei diesen Techniken werden sehr viele Einzelbilder zu einem zusammenhängenden Foto digital zusammengefügt.

Stand: Oktober 2013

Intelligente Tickets gegen volle Bahnen

In einem übervollen Zug der Deutschen Bahn von Oldenburg zur CeBIT in Hannover kam dem 15jährigen Maximilian Hörnis die Idee: Könnte man das Gedränge im Zug nicht vielleicht mithilfe moderner Funktechnik vermeiden?

Eine Möglichkeit wäre es, so der Schüler aus Oldenburg, die Fahrscheine mit der sogenannten RFID-Funktechnik auszustatten.

Stand: Juli 2011

Feuerwehren den Umstieg auf Tetra-Mobilfunk erleichtern

Der 19jährige Kevin Alius, der die Abschlussklasse am Beruflichen Schulzentrum für Technik, Wirtschaft und Gesundheit in Oelsnitz besucht, kennt diese Problematik aus eigener Erfahrung. Er ist seit vielen Jahren selbst Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr seiner Heimatgemeinde Jahnsdorf im Erzgebirge und hat sich eingehend mit der neuen Technik beschäftigt.

Stand: Dezember 2011

Per Funk in Kontakt

Hunderte Millionen Menschen nutzen weltweit soziale Netzwerke im Internet, immer öfter auch über ihre Smartphones. "Doch was nützen mir 600 Millionen Facebook-Nutzer", fragt Benjamin Hilprecht aus Staßfurt in Sachsen-Anhalt, "wenn ich auf dem Bahnhof stehe und ganz schnell ein paar Mitfahrer für eine preiswerte Gruppen-Fahrkarte suche?"

Stand: August 2011
Inhalt abgleichen