Standortdatenbank der Bundes­netzagentur

Die Datenbank informiert über Funkanlagen und Sendestandorte

Mit der Standortdatenbank der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen (Bundesnetzagentur) können sich Bürger im Internet über elektromagnetische Felder von Funkanlagen und Sendestandorte in ihrer unmittelbaren Umgebung informieren.


Datenbank starten

Die Aufsichtsbehörde ermöglicht somit der Öffentlichkeit, sich über alle Standorte von Funkanlagen zu informieren, die sich in Betrieb befinden. Außerdem werden Orte registriert, an denen durch Messungen im gesamten Funkfrequenzspektrum überprüft wird, ob und in welchem Ausmaß die Grenzwerte zum Gesundheitsschutz von Personen eingehalten werden.

Die Recherche-Ergebnisse in der Standortdatenbank werden als kartographische Darstellung angezeigt. Der Nutzer findet darüber hinaus für jeden Standort Angaben zu Sicherheitsabständen, Montagehöhen der Antennen sowie zur Hauptstrahlrichtung. Die Datenbank wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert.

Damit leistet die Bundesnetzagentur einen Beitrag zu mehr Transparenz und Versachlichung der Diskussion um Sende- und Funkanlagen.