Das Informationszentrum Mobilfunk e. V. (IZMF)

Dialogpartner und Informationsdienstleister zum Thema mobile Kommunikation

Über Mobilfunk wird lebhaft diskutiert. Seit 2001 hat das Informationszentrum Mobilfunk e. V. (IZMF) einen Beitrag zu dieser gesellschaftlichen Debatte geleistet. Der gemeinnützige Verein wurde im Jahr 2001 von den deutschen Mobilfunknetzbetreibern gegründet und fungierte 14 Jahre lang als Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, Medien sowie öffentliche und private Institutionen zum Thema mobile Kommunikation. Wirtschaftliche Veränderungen in der Mobilfunkbranche haben dazu geführt, dass der Verein zum Jahresende 2015 seine Tätigkeit einstellt hat. Der Verein befindet sich jetzt in der Liquidation.

Das IZMF war in den Themenfeldern Gesundheit, Bildung und Umwelt aktiv. Zum Thema Mobilfunk und Gesundheit bot das IZMF vielfältige Angebote und Hintergrundinformationen wie Mobilfunkmessreihen, Diskussionsveranstaltungen, Fortbildungen, Workshops und Informationsstände auf Fachmessen und Konferenzen.

Ein weiterer Themenschwerpunkt des IZMF war die Förderung von Medienkompetenz. Das vom IZMF initiierte Schulprojekt Mobilfunk umfasste Lehrerfortbildungen, Materialien zur Elternzusammenarbeit sowie Unterrichtsmaterialien, die weiterhin unter www.schulprojekt-mobilfunk.de abgerufen werden können.

Zudem widmete sich das IZMF der ökologischen Nachhaltigkeit im Mobilfunk. Im Zentrum stand dabei die Althandysammelaktion „HAPPY HANDY“ (www.altes-handy-neuer-sinn.de). In diesem Zusammenhang informierte der Verein über die Herstellung, Nutzung und Entsorgung von Mobilfunkgeräten. Ergänzt wurden die Aktivitäten durch Fachveranstaltungen und Publikationen zur Sensibilisierung für einen umweltbewussten Umgang mit mobilen Endgeräten.

Auch nach Schließung des Vereins stehen alle Broschüren und Infomaterialien des IZMF weiterhin in der Mediathek zum Download bereit. Aktuelle Informationen zum Mobilfunk finden Sie jetzt u. a. auf dem Portal www.informationszentrum-mobilfunk.de

State: January 2016